Die Blätterschiffe segeln,
über die Windeswellen,
in das ewige Meer hinaus.

Der Apfel fällt fort,
vom liebenden Stamm,
schlägt in graue Erde.

Leerer werden die Felder,
leerer der Ast,
nur der Himmel schließt sich,
grau und fern.

Wir denken frierend an den Winter,
der den Sommer vergisst,
und die Welt in tiefen Schlaf hüllt.